Ein schwerpunktmäßiges Schweißverfahren, das bei Arens Rohrleitungsbau immer wieder Anwendung findet, ist das WIG-Schweißen (141). Zur hochwertigen, flexiblen und preisgünstigen Ausführung von Kundenaufträgen stehen uns dafür diverse eigene Schweißanlagen zur Verfügung. Der Leistungsbereich vom WIG Schweißen ist nicht begrenzt: Wir verschweißen Rohre von DN 6 / 10,2 mm bis DN 1000 / 1.020,0 mm mit Wandstärken von 1,0 mm bis zu Wandstärken von 30,0 mm. Von den Materialien haben wir die Zertifikate für viele Werkstoffgruppen im Bereich schwarz und weiß.

Das Wolfram-Inertgas-Schweißen (WIG-Schweißen) ist ein Schmelzschweißverfahren. Bei diesem Verfahren wird kein Material abgelöst, sondern die beiden Stellen des Werkstücks, die verbunden werden sollen, so lange erhitzt, bis sich das Material verflüssigt und mischt. Nach dem Erstarren sind die beiden Werkstücke fest verbunden. Je nach Schweißaufgabe kann der Schweißer auch Zusatzwerkstoffe zum Verbinden einsetzen. Durch den verhältnismäßig geringen Wärmeeintrag ist der Schweißverzug der Werkstücke relativ geringer als bei anderen Verfahren.

Wegen der hohen Schweißnahtgüte, die mit dem WIG-Verfahren einhergeht, wird dieses von uns bevorzugt dort eingesetzt, wo besonders hohe Qualitätsanforderungen an die zu errichtenden Rohrleitungssysteme gefordert sind. Alle Schweißer, die bei uns zum Einsatz kommen, sind im Besitz einer gültigen Schweißerprüfung.

Sind Sie auf der Suche nach einem Unternehmen mit langjährigen Kompetenz und Zulassung im WIG-Schweißen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.